Marmorkuchen mit Käsekuchenfüllung und Kirschen

Wie du aus klassischem Marmorkuchen einen echten Kracher machst, verrate ich dir in diesem Rezept. Marmorkuchen wird aus einem einfachem Rührteig zubereitet. Die Hälfte des hellen Teiges wird mit Kakaopulver zu einem schokoladigen Teig gemischt und abwechselnd in der Backform verteilt. Der Clou am Rezept, es gibt noch eine weitere und sehr cremige Masse, die dem eines Käsekuchens gleicht. Er macht das Rezept saftig, cremig und fruchtig zugleich. Die Käsekuchenmasse in Verbindung mit den Kirschen entgegnet dem trockenen Mundgefühl eines herkömmlichen Marmorkuchens. Wenn du noch mehr Käsekuchen magst, kann ich dir das Rezept meiner Oma nur ans Herz legen.

Sowohl zum Kindergeburtstag mit Smarties und Schokolade, wie auch für den Kaffeeklatsch am Sonntagnachmittag ist der Kuchen allseits beliebt. Das Rezept ist sowohl bei den großen wie auch bei den kleinen Gästen ein gänzlicher Erfolg. Weitere Rezepte rund um das Backen findest du auch auf meinem Instagram Kanal.

Cheesecake Marmorkuchen als Guglhupf, fertig gebacken und angeschnitten zum genießen.
Cheesecake Marmorkuchen als Guglhupf, in der Zubereitung mit hellem und dunklen Teig.
Cheesecake Marmorkuchen als Guglhupf, in der Zubereitung mit hellem und dunklen Teig, geschichtet mit Kirschen.

Haltbarkeit von Marmorkuchen

Der Marmorkuchen mit Käsekuchenfüllung und Kirschen hält seine Frische für 4-5 Tage. Falls du den Kuchen zusätzlich mit einem Schokoguss umhüllst, kannst du ihn weitere 1-2 Tage aufbewahren. Bestenfalls wird der Kuchen an einem kühlen Ort, unter einer Kuchenhaube, luftdicht gelagert. Falls dir der Kuchen auch so gut schmeckt wie mir, kannst du diesen auch problemlos auf Vorrat einfrieren. Taue rechtzeitig den Kuchen einen Tag zuvor auf. So bist du bestens für deinen nächsten Besuch gerüstet.

den Kuchen aus der Form lösen

Es ist sehr ärgerlich, wenn der Kuchen beim Stürzen beschädigt wird. Abgebrochene Ecken entscheiden nicht über den Geschmack, machen einen aber keineswegs glücklich. Sodass sich der Kuchen einfach und bruchfrei löst, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Die Backform wird mit weicher Butter oder Öl eingepinselt. Bei der Gugelhupfform auch den mittleren Kreis gründlich einfetten. Anschließend verteilst du in der gefetteten Form einen Esslöffel gemahlene Mandeln oder Mehl. Nicht bepinselte Stellen werden dadurch sichtbar und können nachgefettet werden. Das überschüssige Mehl anschließend gründlich ausklopfen.

Nachdem der Kuchen durchgebacken ist, wird mit einer Stäbchenprobe getestet. Bleibt kein Teig am Holzstäbchen kleben, kann der Kuchen in der Form abkühlen. Zum Stürzen, auf die Form einen Teller oder Gitter legen und rasch umdrehen.

Cheesecake Marmorkuchen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Oftmals ist ein Marmorkuchen sehr trocken und etwas langweilig. Die Käsekuchenmasse in Verbindung mit den Kirschen beweist das Gegenteil. Sowohl für den Kindergeburtstag mit Smarties und Schokolade, wie auch für den Kaffeeklatsch am Sonntagnachmittag ist der Kuchen ein absolutes Highlight.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Backzeit:
    55 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 25 Minuten

Zutaten

1 Stück
Rührteigmasse
200 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Pack Bourbon Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 TL Vanillepaste
5 Eier
250 g Weizenmehl Typ 405 oder 550
2 leicht gehäufte TL Backpulver
3 EL Milch
3 EL Kakao
1 Glas Schattenmorellen oder Sauerkirschen im Glas (Abtropfgewicht 370g)
Käsekuchenfüllung
200 g Frischkäse
1 Ei
1 Pack Bourbon Vanillezucker
15 g Speisestärke

Utensilien

  • Rührschüsseln
  • Gugelhupfform oder andere Backformen
  • Rührgerät
  • Teigschaber

Zubereitung

Rührteig

  1. Butter mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. Die Butter ist perfekt, sobald sie sich weißlich verfärbt. Zur Masse gibst du nach und nach die Eier sowie die Vanillepaste.
  2. Mehl und Backpulver mischen, zur Masse sieben und gründlich unterheben.
  3. Die Masse in 2 gleich große Portionen teilen. Die helle Masse (1. Hälfte) bleibt unberührt. Für die Schokoladenmasse (2. Hälfte) wird das Kakaopulver und die Milch untergerührt.

Käsekuchenfüllung

  1. Alle Zutaten zu einer cremigen Masse rühren.

Schichtung in die Form

  1. Mit einem Löffel die Hälfte der hellen und dunklen Masse auf dem Boden der Backform verteilen – siehe Bilder. Für einen besseren Halt der Käsekuchenmasse streiche einen dünnen Rand aus Rührteig.
  2. Kirschen oder Schattenmorellen gründlich abtropfen und zur Hälfte auf dem Rührteig verteilen.
  3. Die komplette Käsekuchenmasse auf den Kirschen verteilen und mit dem restlichen Rührteig, hell und dunkel, bedecken.
  4. Alle übrigen Kirschen verteilen und leicht in den Teig drücken.
  5. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 50 Minuten backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @foodbyjos auf Instagram oder nutze den Hashtag #foodbyjos.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top