vietnamesische Rezepte 001

BanhMi, Pho und Co

Die Küche Vietnams: 10 einfache und authentische Rezepte für Zuhause zum Nachkochen

Entdecke die authentische vietnamesische Küche mit einfachen Rezepten für Zuhause: „Chúc ngon miệng!“ oder „Guten Appetit“ ist nicht nur eine freundliche Geste vor dem Essen, auch der Beginn deiner kulinarischen Reise durch das Land. Jenseits der weltbekannten Klassiker wie Phở und Bánh Mì öffnet die Straßenküche eine Welt voller Aromen und einzigartiger Gaumenfreuden. Unzählige Straßenstände bieten in abgelegenen Gassen fantastische Gerichte, authentisch und frisch und extrem lecker. Die Gerichte bestehen aus der Sättigungsbeilage wie Reis oder Reisnudeln, einem Stück Fleisch, Fisch oder eine vegetarisch-vegane Alternative und vielen frischen Kräutern, Salat und eingelegtem Gemüse.

In meinem Beitrag findest du all unsere Lieblingsrezepte. Begleite uns auf ein kulinarisches Abenteuer, um die besten Speisen Vietnams zu entdecken.

Einige Links führen dich zu Partnerseiten. Wenn du über bestimmte Links etwas kaufst, erhalte ich möglicherweise eine kleine Provision – ohne zusätzliche Kosten für dich! Ich bin sehr dankbar, wenn du meine Links für den Einkauf nutzt, sodass dieser Blog weiter wachsen kann.

Vietnams Streetfood-Kultur: Solltest du das Land bereisen wollen, lass dich bitte nicht von den ersten Eindrücken abschrecken und tauche ein in die Vielfalt der echten vietnamesischen Küche – den Garküchen der Straße. Von der Einfachheit der nordvietnamesischen Gerichte, die mit wenigen Zutaten überzeugen, über die gewürzreichen und üppigen Kreationen Zentralvietnams bis hin zu den süßlich abgerundeten Speisen des Südens – Vietnam bietet kulinarische Erlebnisse für jeden Geschmack.

bun cha vietnam Bowl 020
Bún Chả, Da Nang

Bún Chả, traditionell oder vegan – das Ticket ins kulinarische Paradies Lasst uns eines meiner vietnamesischen Lieblingsgerichte zubereiten: das beste Bún Chả, traditionell mit gegrilltem Schweinefleisch oder als vegane Variante mit geräuchertem Tofu. Bún Chả ist ein beliebtes Gericht in Vietnam und wird meist mit Reisnudeln, frischen Kräutern und Nước chấm, der wichtigsten Sauce Vietnams, serviert. Dieses Gericht ist ein…

weiter zum Rezept
20221105 DSC 3429 7
Bánh Xèo, Pfannkuchen
Bánh Xèo ist eine Art vietnamesischer Crêpes oder Pfannkuchen, gefüllt mit Mungbohnen, Schweinebauch, Garnelen oder Tofu, Zwiebeln und Sojasprossen. Der hauchdünn gebratene Teig wird mit frischen Kräutern und Salat serviert und darin eingewickelt. Als Dip-Soße reicht man Nước mấm pha, der Klassiker aus Vietnam. Wie der Teig noch knuspriger wird verraten wir im Rezept.
weiter zum Rezept
Reissuppe 002
Cháo Gà, Reissuppe
Das beste Rezept für vietnamesische Reissuppe, auch Cháo Gà genannt. Ein Stückchen Heimat in einer Schüssel. Das Beste an der Suppe ist der geröstete Reis, das würzige zerrupft-angebratene Hähnchen und die bunte Auswahl an frischen Kräutern. Es erinnert mich an die Momente der Kindheit, wenn eine Erkältung im Anmarsch war und die frisch gekochte Hühnersuppe für uns aufgetischt wurde.
weiter zum Rezept
banhquay vietnamesische brotsticks rezept 002
Bánh Quẩy, Vietnam
Das beste Rezept für knusprige Bánh Quẩy, auch Youtiao genannt. Banh Quay sind vietnamesische Brotsticks die in Vietnam traditionell zur Suppe gereicht werden. Mit den Hefeteigknochen wird der kostbare Satz der Brühe bis aufs Letzte getunkt. Beschreiben würde ich die Knochen als eine Art frittiertes Hefeteiggebäck, knusprig, in Fett ausgebacken und einfach nur lecker.
weiter zum Rezept
1 2

FAQ Vietnam

Was macht die vietnamesische Küche so besonders?

Vietnam ist sehr schmal und ausgesprochen lang, mit einer starken Nord-Süd Ausrichtung und ausgeprägtem Küstenanteil. Im Norden grenzt das Land an China, im Westen an Laos und Kambodscha, im Osten an das südchinesische Meer und im Süden an den Golf von Thailand in Ausrichtung nach Malaysia. Über 1000 Jahre gehörte das Land zur chinesischen Provinz, bis die Franzosen es im Jahre 1789 besetzten und zur Kolonie machten. Die Geschichte prägte das Land, die Menschen und die Kulinarik mit verschiedensten Einflüssen.

Gibt man in Vietnam Trinkgeld?

In Vietnam ist Trinkgeld keine Pflicht, aber wenn du irgendwo richtig guten Service erlebt hast, ist es eine nette Geste, ein kleines Dankeschön in Form von Trinkgeld zu geben. In Restaurants freut man sich über 5-10% extra, außer es ist schon eine Servicegebühr auf der Rechnung. Wenn du im Hotel bleibst und jemand dir mit dem Gepäck hilft oder dein Zimmer besonders schön macht, ist es cool, ihnen 20.000-50.000 VND zuzustecken. Auch deine Guides und Fahrer bei Ausflügen werden sich riesig über ein Trinkgeld freuen, denk so an 50.000-100.000 VND für einen halben Tag und 100.000-200.000 VND für den ganzen Tag. Und nach einer entspannenden Massage? Da sind 10-20% Trinkgeld auch total willkommen.

Wie teuer ist das Essen gehen in Vietnam?

In Vietnam ist das Essen gehen nicht nur unglaublich lecker, sondern auch sehr günstig, vor allem wenn du weißt, wo du essen gehst. An den Straßenständen und in lokalen Märkten kannst du schon für ein paar tausend Vietnamesische Dong (VND) richtig lecker essen. Für umgerechnet ein bis zwei Euro bekommst du eine ordentliche Portion Pho oder ein leckeres Banh Mi direkt auf die Hand. In lokalen Restaurants kannst du mit grob 2 bis 5 Euro rechnen. Natürlich, wenn du in etwas schickere Restaurants besuchst steigen auch die Preise, aber selbst dann ist das Essen meist im Vergleich zu westlichen Standards sehr günstig. In den großen Städten und Touristengebieten findest du auch internationale Küche, die teurer sein kann.

Kurz gesagt, in Vietnam kannst du für wenig Geld richtig gut essen. Es ist ein Paradies für Foodies, die das Land nicht nur durch seine Kultur, sondern auch durch den Magen entdecken möchten.

Kann man in Vietnam auch vegan und vegetarisch essen?

Klar, in Vietnam kommst du als Veganer oder Vegetarier voll auf deine Kosten! Die vietnamesische Küche ist super vielfältig und pflanzenbasierte Gerichte sind da keine Ausnahme. Viele traditionelle Speisen basieren auf Gemüse, Tofu und einer Menge frischer Kräuter – das macht’s richtig lecker und gesund. In größeren Städten wie Hanoi, Ho Chi Minh City oder Da Nang findest du haufenweise vegane und vegetarische Restaurants, die von traditionellen vietnamesischen Gerichten bis hin zu internationaler Küche alles anbieten. Aber auch in kleineren Orten kannst du fündig werden. Es lohnt sich, nach „chay“ Ausschau zu halten – das ist das vietnamesische Wort für vegetarisch. Viele Restaurants, die nicht komplett vegetarisch sind, haben auch „chay“ Optionen auf der Speisekarte.

Probier unbedingt lokale Spezialitäten wie Pho Chay (eine vegetarische Version der berühmten Nudelsuppe), Banh Mi Chay (das klassische Sandwich, aber eben ohne Fleisch) oder frische Sommerrollen mit Tofu. Und das Beste? Die Zutaten sind so frisch und die Gerichte so aromatisch, dass du gar nicht merkst, dass Fleisch fehlt. Also, mach dir keine Sorgen – in Vietnam kannst du als Veganer oder Vegetarier eine tolle kulinarische Reise erleben. Es gibt jede Menge zu entdecken und zu genießen!

Was ist Nuoc Mam Pha?

Nuoc mam pha ist eine beliebte Dip-Sauce und für viele Gerichte unersetzbar. Unser Rezept besteht aus einer Einheit Zitronensaft, einer Einheit Zucker, einer halben Einheit Fischsauce und zwei bis drei Einheiten Wasser. Die Mischung wird mit fein gehacktem Knoblauch und Sambal Oelek vermengt.

Warum wird in Vietnam geschlürft?

Das Schmatzen und Schlürfen war für mich anfangs sehr befremdlich. Bis heute habe ich immer wieder meine Probleme damit. In Deutschland sind wir gewohnt, Geräusche beim Essen zu vermeiden. In Asien hingegen zeigt man durch mäßiges schmatzen und schlürfen, dass die Speise schmeckt. Insbesondere bei Suppen bewirkt das Schlürfen der Nudeln einen Vorteil. Denn, durch die hinzugefügte Luft kühlen die Nudeln ab und die Zunge bleibt unversehrt. Falls ihr euch daran probiert, haltet das Schlürfen in Maßen und übertreibt nicht.

Du hast ein Rezept ausprobiert?

Vielen lieben Dank dafür!

Es wäre schön wenn du mich unter deinem Social Media Beitrag mit #foodbyjos @foodbyjos markierst, sodass ich dein Ergebnis anschauen kann. Sehr gerne kannst du einen Kommentar & eine Sternebewertung im Rezept hinterlassen. Ich lerne durch dein Feedback dazu und freue mich auf neue Anregungen.

Folge mir auf Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen