Beitragsübersicht Brötchenrezepte

Auch mir fiel das Brot- und Brötchenbacken anfangs schwer. Meine ersten Versuche waren alles andere als perfekt. Doch aufgeben war keine Option, ich lernte aus meinen Fehlern und experimentierte. Mit der Zeit entwickelt sich ein Gefühl für den Teig und das Backen wird zur Leidenschaft. Heute genieße ich es, meine eigenen Brote und Brötchen zu kreieren und mit Zutaten zu experimentieren. Auf meinem Blog findest du einfache, als auch fortgeschrittene Rezepte. Solltest du mit Begriffen nicht klarkommen, habe ich alle wichtigen für dich in diesem Beitrag zusammengefasst. Ich freue mich immer über deine Kommentare und Anregungen, die du am Ende der Seite, über das Kontaktformular, mir senden kannst.

Käselaugenstange_1

Laugen

Fluffige Käselaugenstangen, besser gehts nicht

Was gibt es schon besseres als frisches Laugengebäck? Hier habe ich die Antwort für dich, Laugengebäck mit Käse überbacken. Das Rezept der Laugenbrötchen mit Lievito Madre habe ich bei dieser Käsevariante nochmals vereinfacht. Das Ergebnis sind die besten Käselaugenstange, frisch aus dem Ofen und wie vom Bäcker. Bei uns in Bayern gehört Laugengebäck zum Frühstück dazu. Sei es als Laugenbrezeln, Laugenbrötchen oder wie hier als Stangen. Das Formen der Stangen und der Brötchen habe ich für dich in einem Video zusammengefasst. Das Rezept ist angelehnt an die schwäbische Rezeptur. Sie wird mit Butter und Milch zubereitet, für eine weiche und saftige Krume und Kruste.

20220924 DSC 2493

Laugenbrezeln

Was gibt es schon Besseres als frisches Laugengebäck? Jetzt zur Zeit der Wiesn ein Rezept…
weiterlesen
Käselaugenstange_1

Käselaugenstangen

Was gibt es schon Besseres als frisches Laugengebäck? Hier habe ich die Antwort für dich:…
weiterlesen
Weinschaumsoße fließt in einen tiefen Teller mit einem Karthäuser Kloß.

Karthäuser Klöße

Karthäuser Klöße verbinde ich mit frühester Kindheit und meiner Oma. Ein in Milch, Zucker, Ei…
weiterlesen
1 2 3 4

FAQ zum Brötchenbacken

Welches Mehl zum Brötchenbacken?

Die Auswahl an Mehl ist beachtlich, doch welches ist das beste zum Brötchen backen? Grundsätzlich kann man diese Frage nicht so einfach beantworten. Hierbei spielt die Art des Brötchens eine entscheidende Rolle. In Deutschland unterscheiden sich die Mehle in deren Getreideart und die sogenannten Typen. Diese geben Auskunft über den Mahlgrad und den Aschegehalt, nach erhitzen auf 900 °C, bezogen auf 100 g. Glutenhaltige Getreidesorten wie Weizen, Dinkel oder Emmer eignen sich besonders gut für Brötchen und lassen sich aufgrund des festen Glutengerüsts hervorragend formen.

Ich selbst habe eine Handvoll an Lieblingsmehlen, die ich vorwiegend für Brötchen jeglicher Art verwende: Weizenmehl – Typ 550 oder 1050, Dinkelmehl – Typ 630, Roggenmehl – Typ 1150, Vollkornmehle als Beigabe.

Warum werden meine Brötchen nicht locker?

Lockere Brötchen sind abhängig von vielen Faktoren. Beispielsweise spielt das Mehl, die Type und die Getreideart eine entscheidende Rolle, sowie der Wasseranteil und die Verarbeitung. Vollkorn oder gar Roggenteige sind für eine wattige Struktur nur bedingt geeignet. Durch ein Quellstück, Kochstück oder den Vorteig kann mehr Wasser gebunden werden. Ausreichend Ruhezeit und der optimale Zeitpunkt der Gare verhelfen zu einem optimalen Ofensprung. Dieser wird gefördert durch das Scoring, einem bewussten Teigschnitt, als kontrolliertes aufreißen der Oberfläche.

Warum werden Brötchen mit Wasser besprüht?

Durch das Besprühen mit Wasser wird die Oberfläche zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt, was den Teigling auch im Backofen elastisch hält. Aufgrund der besseren Elastizität kann das Brötchen mehr an Volumen zunehmen, bevor sich eine feste Kruste bildet. Wasser wirkt wie ein Kleber für Saaten oder andere Toppings.

Name
Email
Deine Frage
Deine Nachricht erfolgreich wurde versendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten.

Du hast ein Rezept ausprobiert?

Vielen lieben Dank dafür!

Es wäre schön wenn du mich unter deinem Social Media Beitrag mit #foodbyjos @foodbyjos markierst, sodass ich dein Ergebnis anschauen kann. Sehr gerne kannst du einen Kommentar & eine Sternebewertung im Rezept hinterlassen. Ich lerne durch dein Feedback dazu und freue mich auf neue Anregungen.

Folge mir auf Social Media

Nach oben scrollen