Sauerteigbrot mit geröstetem Altbrot, ein Zero-Waste-Brot

Wenn ich mein Lieblingsbrot beschreiben müsste, wäre es luftig locker und würzig aromatisch. Luftige Weizenbrote haben eine großartige Konsistenz, aber oft fehlt das kräftige Aroma. Genau hier kommt mein Sauerteigbrot-Rezept mit geröstetem Altbrot ins Spiel. Altbrot ist der wahre Game Changer: Es bringt ein intensives Aroma, verbessert die Konsistenz und sorgt für eine lange Frischhaltung. Lebensmittel wegzuwerfen ist passé, besonders wenn man damit den Geschmack steigern kann. Mein Sauerteigbrot mit geröstetem Altbrot ist das Rezept, das du brauchst. Ich bin sicher, du wirst dein Altbrot nie wieder wegwerfen. Probier es aus und entdecke, wie du aus Resten ein köstliches, aromatisches Sauerteigbrot zaubern und gleichzeitig die Umwelt schonen kannst.

Altbrot Brot 004 scaled
Altbrot Brot 005 scaled

10 Gründe warum du Altbrot nicht wegwerfen solltest

  1. Croutons für Salate und Suppen: Schneide Brot in kleine Würfel, würze sie nach deinem Geschmack und röste sie im Ofen. Alternativ in etwas Olivenöl mit gepresstem Knoblauch anbraten.
  2. Paniermehl: Trockne das Brot im Backofen und mahle es zu feinem Paniermehl.
  3. French Toast oder Kartäuser Klöße: mein badisches Rezept findet ihr hier.
  4. Brotsuppe: Das Brot wird in Brühe oder Milch eingeweicht und mit Gewürzen und eventuell Gemüse oder Fleisch zubereitet.
  5. Panzanella, italienischer Brot-Salat: mein Rezept für Panzanella findest du hier.
  6. Semmelknödel: mein beliebtes Grundrezept für Semmelknödel findet ihr hier.
  7. Brotpudding: Mische das Brot mit Eiern, Milch, Zucker und backe es im Ofen.
  8. Brotchips: Schneide das Brot in hauchdünne Scheiben, würze sie nach deinem Geschmack und backe sie im Ofen knusprig.
  9. Sauerteigbrot: Das Brot wird im Ofen dunkel geröstet und gemahlen. Auf 100g Altbrot kommen 200g Wasser zum Brotteig hinzu.
  10. Füllungen und Aufläufe: Altbackenes Brot eignet sich hervorragend als Zutat für Füllungen und Aufläufe.

Wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten dein Altbrot zu verwerten. Indem man altbackenes Brot auf diese Weise weiterverwendet, vermeidet man Lebensmittelverschwendung und kann gleichzeitig leckere und nützliche Dinge daraus machen.

Warum ist dein Sauerteigbrot mit Alt- oder Röstbrot länger haltbar?

Altbrot verbessert die Frischhaltung aufgrund unterschiedlicher Faktoren, wobei die erhöhte Wasseraufnahme durch das Brühstück besonders wichtig ist. Doch was genau ist ein Brühstück? Ein Brühstück gehört zu den Nullteigen, einer Art Teigvorstufe ohne Triebmittel. Ohne ein Brühstück würden die Zutaten dem Teig Feuchtigkeit entziehen, was zu einer trockenen Krume und einer verkürzten Frischhaltung führt. Das Brühstück sorgt also nicht nur für ein saftiges Inneres, sondern trägt wesentlich zur langen Haltbarkeit des Brotes bei. Für ein Brühstück mit Altbrot wird das geröstete und gemahlene Altbrot im Verhältnis 1:2 mit kochendem Wasser übergossen und für 2 bis 6 Stunden geruht. Besser noch über Nacht.

altbrot sauerteigbrot 001 scaled

Die beste Aufbewahrung deines Altbrot, deiner Saaten und Nüsse

Enthält Werbung / Wer kennt es nicht? Ranzige Nüsse, weil die Tüte nicht richtig verschlossen war, und Altbrot, das bereits Feuchtigkeit gezogen hat. Ich habe für mich die Vakuum-Boxen der Marke Zwilling entdeckt und kann sie uneingeschränkt empfehlen. Das Vakuum-System mit der akkubetriebenen Pumpe ist immer schnell griffbereit, nimmt wenig Platz weg und hält deine Brotzutaten lange frisch. Besonders bei Saaten und Nüssen, die schnell verderben, sind diese Boxen eine echte Rettung. So bleiben deine Zutaten länger aromatisch und frisch.

altbrot sauerteigbrot 002 scaled

Warum ein Brot im gusseisernen Topf backen?

Zunächst ist es wichtig, einen geeigneten Topf auszuwählen. Welcher Topf für dich am besten geeignet ist, erfährst du in meinem TOPFGUIDE. Besonders gut zum Brotbacken eignen sich gusseiserne Töpfe. Sie halten die Wärme hervorragend und vertragen die hohen Temperaturen beim Brotbacken problemlos. Aber warum ist Brotbacken im Topf so effizient? Der Topf reduziert den Garraum deines Ofens auf ein Minimum, wodurch die Feuchtigkeit im Brot bleibt und nicht im Ofenraum entweicht. Die hohe Luftfeuchtigkeit im Topf hält die Brotoberfläche elastisch, was den Ofentrieb des Brotes verbessert. Zudem gibt der Topf die Hitze sehr gleichmäßig an den Brotlaib weiter, ohne große Schwankungen. Das Schwaden, bedampfen des Ofenraums, ist hinfällig. Der Topf ist m.E. eines der ersten und wichtigsten Anschaffungen beim Brotbacken.

Altbrot Brot 002 1 scaled

Wie bekomme ich mein Brot in den Topf?

Am einfachsten ist es, ein Stück Backpapier zu nehmen, mit einem Topfdeckel einen Kreis zu zeichnen, dabei zwei Laschen stehen zu lassen, und den Kreis auszuschneiden. Über die Laschen kann das Brot einfach und unbeschadet in den Topf eingelassen werden. Deutlich nachhaltiger ist die Verwendung einer Dauerbackmatte für Brote. Ich kann euch diese hier empfehlen *Amazon Link. Der Vorteil einer Dauerbackmatte liegt in ihrer Stabilität, dem geringeren Aufwand und der höheren Nachhaltigkeit.

Altbrot Brot 003 scaled

Das beste Sauerteigbrot mit geröstetem Altbrot: Zero-Waste

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Ein aromatisches und sehr saftiges Sauerteigbrot-Rezept mit geröstetem Altbrot – die perfekte Möglichkeit, übrig gebliebene Brotreste zu verwerten.

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    45 Minuten
  • Ruhezeit:
    15 Stunden
  • Backzeit:
    55 Minuten
  • Gesamtzeit:
    16 Stunden 40 Minuten

Zutaten

1 Stück
Altbrot Brühstück
100 g geröstetes Altbrot Mehl
200 g kochendes Wasser
Hauptteig
220 g Weizenvollkorn Manitoba (von Bongu.de)
280 g Weizenmehl italienisch 13% Protein *Amazon Link
350 g Wasser
100 g aktiver Weizensauerteig
1 g Frischhefe (optional)
1 EL Honig oder Gerstenmalz *Amazon Link
13 g Salz

Utensilien

Zubereitung

  1. Für das Brühstück das geröstete Altbrot-Mehl mit kochendem Wasser übergiessen und für mindestens 4-6h quellen lassen. Dieser Schritt kann auch problemlos am Vorabend erfolgen.
  2. Für den Hauptteig die beiden Mehlsorten mit dem Wasser grob vermengen, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend den Teig abgedeckt 60 Minuten zur Autolyse ruhen lassen.
  3. TIPP: Sollte dein Sauerteig sehr aktiv sehr, ist die Frischhefe nicht notwendig – kann als Unterstützung aber beigefügt werden.
  4. Gib den Autolyseteig zusammen mit dem Brühstück und den restlichen Zutaten in deine Küchenmaschine. Mische alles zunächst auf kleinster Stufe für 2 Minuten und knete dann den Teig auf der nächsthöheren Stufe für weitere 10 Minuten aus.
  5. Lass den Teig abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen, bis er sein Volumen um 40% vergrößert hat. Die Dauer der Ruhezeit hängt von der Aktivität deines Sauerteigs und der Raumtemperatur ab.
  6. TIPP: Um die Volumenzunahme besser abzuschätzen, fülle 50 g des fertigen Teigs in ein schmales, hohes Glas und markiere den aktuellen Stand mit einem Haushaltsgummi. So kannst du die Zunahme einfach ablesen. Lass den Teig ruhen, bis er sein Volumen um etwa 50% vergrößert hat.
  7. Anschließend formst du den Teig straff und legst ihn in ein bemehltes Gärkörbchen: Wie forme ich den Teig richtig? hier gehts … zum Instagram Video
  8. Im Gärkörbchen ruht der Teig im Kühlschrank für etwa 10 Stunden.
  9. Heize den Backofen zusammen mit dem gusseisernen Topf auf 250 °C Ober-/Unterhitze vor.
  10. Stürze den geruhten Teigling vorsichtig auf eine Backmatte, setze ihn in den vorgeheizten Topf und backe ihn zunächst 25 Minuten mit geschlossenem Deckel. Entferne dann den Deckel und backe ihn weitere 30 Minuten.

Notizen

* Wenn du einen Artikel über meinen Amazon Link bestellst, erhalte ich dafür ein kleine Provision. Deine Unterstützung hilft mir dabei, diesen Blog mit all seinen Kosten am Leben zu erhalten. Du kannst meine vorgeschlagenen Produkte natürlich auch unabhängig von meinem Link bei Amazon suchen, kaufen und bestellen. Schau unbedingt auch bei regionalen Händlern vorbei und unterstütze den kleinen Handel. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @foodbyjos auf Instagram oder nutze den Hashtag #foodbyjos.

Wie gefällt dir der Beitrag?
Nach oben scrollen