Saigon Food-Guide: Die besten Streetfood Spots in Vietnam

Ho-Chi-Minh-Stadt, früher bekannt als Saigon, war der Start- und Endpunkt unserer Reise. Diese Metropole ist ein wahres Paradies für Foodies und bietet eine beeindruckende Vielfalt an Street-Food. Von der berühmten Pho-Suppe über knuspriges Banh Mi bis hin zu frischen Meeresfrüchten und geschmackvollem Obst und Gemüse – es ist ein kulinarischer Hotspot, der die Aromen Vietnams vereint. Als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes beeindruckt die Stadt mit einer herausragenden Mischung aus modernen und traditionellen Einflüssen. Imposante Wolkenkratzer treffen auf charmante Kolonialbauten, und das lebhafte Treiben auf den Straßenmärkten steht im Kontrast zu eleganten Kaufhäusern. Diese einzigartige Kombination aus Geschichte und Moderne macht jeden Besuch zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Für uns waren speziell die innerstädtischen Bezirke des Distrikt 1 und des Distrikt 4 interessant. Hier findest du die beliebtesten Food Spots und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wir waren für insgesamt 7 Tage in Saigon. Empfehlen würden wir mindestens 4 bis 5 Tage.

Vietnam Rundreise saigon kokosnuss 001 scaled

Saigon: So kommst du schnell und günstig ans Ziel

Der Verkehr in Saigon ist ein Erlebnis und eine Herausforderung zugleich. Die Straßen sind voller Motorroller, Autos und Busse, die sich chaotisch ihren Weg durch die Stadt suchen. Ampeln und Verkehrsregeln sind eher Richtlinien als Vorschriften und das Hupen gehört in jeder Situation dazu. Bis heute sind wir unsicher, wann eigentlich gehupt wird. Unsere Vermutung: zum Grüßen, als Hinweis oder vorbeugend einfach mal so. Trotz des scheinbaren Durcheinanders funktioniert der Verkehr aber erstaunlich gut. Besonders beeindruckend ist, wie sicher sich Einheimische durch das dichte Verkehrsgewühl bewegen. Für Besucher kann der Verkehr aber erstmal einschreckend wirken. Wir selbst sind sehr oft als Beifahrer in Autos und auf Rollern gefahren, selbst am Steuer waren wir jedoch nicht.

Die goldene Straßenregel: wenn du eine Straße überqueren willst, laufe gemütlich und gleichmäßig. Der Verkehr schlängelt sich um dich rum. Es klingt anfangs etwas abenteuerlich, aber wir kamen immer sehr sicher über jede noch so große Straße.

Grabs sind in Saigon das bevorzugte Verkehrsmittel. Innerhalb weniger Minuten steht ein Fahrer bereit und drückt dir einen Helm in die Hand. Die Grab-App ist dabei sehr benutzerfreundlich und die Fahrer bringen dich für umgerechnet 1 bis 2 Euro an jeden Ort der Stadt. Diese effiziente und kostengünstige Methode ist ideal, um sich durch das dichte Verkehrsgewühl von Saigon zu bewegen.

Wie kommt man vom Flughafen Saigon in die Innenstadt?

Vom Flughafen fährt man ca. 30 Minuten mit dem Auto in die Innenstadt. Das beste Preis-/Leistungsverhältnis bieten die Grab-Fahrer. Für ca. 80.000VND – 130.000VND (3,00-6,00 EURO) kommt man sehr bequem und preiswert in die Innenstadt. Da das Grab über die App gebucht wird, ist der Preis vor Fahrtantritt festgelegt und man fährt ohne Kostenrisiko. Direkt vor dem Terminal halten auch die gelben Airport-Busse. Eine Fahrt kostet zwischen 15.000 und 20.000 VND (0,50-0,80 EURO). Die Busse verkehren täglich von 5:30 Uhr bis 1:00 Uhr nachts im 30 Minuten-Takt.

Vietnam Rundreise saigon 001 scaled

Was sollte man in Saigon gesehen haben?

Obwohl dieser Reisebericht sich hauptsächlich auf Food konzentriert, möchten wir euch unsere persönlichen Sightseeing-Spots in Saigon nicht vorenthalten. Mit ein paar Tipps und Tricks könnt ihr dabei sogar noch etwas sparen:

Altes Postamt von Saigon

Eintritt: Kostenlos
Lohnenswert: YES
Öffnungszeiten: 7:00-19:00 Uhr
Beschreibung: Das alte Postamt liegt im Herzen der Stadt gegenüber der Notre-Dame-Basilika und ist bis heute als Poststation aktiv. Neben Souvenirs, wie dem typischen Kegelhut aus Reisstroh, können hier Postkarten und Briefmarken gekauft werden. Auf den alten Holzbänken kannst du gleich deine Postkarten beschriften, während die quietschenden Ventilatoren dich mit einer schwülen Brise versorgen. Auf der linken Seite befindet sich der Kasten, zum Einwerfen der Postkarten. Anschließend lohnt es sich, bei einem der zahlreichen Hop-on-Hop-off Busse einzusteigen. Diese starten direkt vor dem Postgebäude.

Spartipp: Über die in der Grab-App integrierte Plattform Klook kann man sich für schmales Geld eine non-stop Rundfahrt ohne Hop-on ergattern.

Vietnam postamt scaled

War Remnants Museum

Eintritt: 40.000 VND (ca. 1,45 EURO)
Lohnenswert: YES
Öffnungszeiten: 7:30-12:00 Uhr,13:00-17:00 Uhr
Beschreibung: Nur einen kurzen Spaziergang vom Postamt entfernt, liegt das Kriegsmuseum, das die Kriegsjahre Vietnams eindrucksvoll dokumentiert und veranschaulicht. Es ist das meistbesuchte Museum der Stadt und ein Muss für jeden, der die Geschichte des Landes verstehen möchte. Insbesondere für Kinder ist das Museum aber nur bedingt geeignet.

Bücherstraße (Đường Sách)

Eintritt: Kostenlos
Lohnenswert: YES
Öffnungszeiten: Variiert je nach Geschäft
Beschreibung: Die Bücherstraße ist ein kleines Juwel für alle Literaturfreunde. Zwischen schattigen Bäumen finden sich charmante Buchläden und gemütliche Cafés.

Wiedervereinigungspalast

Eintritt: 40.000 VND (ca. 1,45 €)
Lohnenswert: YES
Öffnungszeiten: 7:30-11:00 Uhr,13:00-16:00 Uhr
Beschreibung: Der Wiedervereinigungspalast ist ein bedeutsamer Ort der vietnamesischen Geschichte. Hier endete 1975 der Vietnamkrieg. Das Gebäude und die prachtvollen Räume könnt ihr heute noch erkunden.

Saigon Skydeck

Eintritt: 200.000 VND (ca. 7,25 €)
Lohnenswert: (NO)
Öffnungszeiten: 9:30-21:30 Uhr
Beschreibung: Auf dem Saigon Skydeck im Bitexco Financial Tower hast du einen fantastischen Blick über die Stadt. In 262 Metern Höhe kannst du die Skyline von Saigon bewundern. Besonders bei Sonnenuntergang ist der Ausblick spektakulär, aber auch sehr voll. Für uns etwas überbewertet, da man in unzähligen Rooftop Bars ähnlich gute Ausblicke hat und zudem noch einen Cocktail schlürfen kann.

Kathedrale Notre-Dame

Eintritt: Kostenlos
Lohnenswert: YES
Öffnungszeiten: 8:00-11:00 Uhr,14:00-16:00 Uhr
Beschreibung: Die Kathedrale von Saigon, Notre-Dame, hat uns mit ihrer majestätischen Architektur schon sehr beeindruckt. Erbaut im 19. Jahrhundert, ist sie ein Überbleibsel der französischen Kolonialzeit und ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Du erkennst die Kathedrale an ihren roten Backsteine und den hohen Zwillingstürmen. Ein beliebtes Fotomotiv der Stadt!

Ben Thanh Market

Eintritt: Kostenlos
Lohnenswert: NO
Öffnungszeiten: 6:00-19:00 Uhr
Beschreibung: Ein Besuch im Ben Thanh Markt ist mehr oder weniger ein Abenteuer – ob positiv oder negativ, muss jeder für sich entscheiden. Der enge Markt hat viele Stände mit exotischen Früchten, Gewürzen und Souvenirs, immer begleitet von sehr aufdringlichen Verkäufern und überteuerten Preisen. Für uns war der Markt ein großer Flop und wir würden nicht wieder hingehen. Sehr touristisch, aufdringlich und null authentisch.

Tet Nguyen Dan: Das vietnamesische Neujahr in Saigon erleben

Tet Nguyen Dan, das vietnamesische Neujahr, ist das wichtigste Fest in Vietnam und wird auch in Saigon groß gefeiert. Die Stadt ist geschmückt in leuchtenden Farben, Blumenmärkte und Straßenfeste ziehen insbesondere in den Tagen vor Neujahr, viele Menschen an. Traditionelle Zeremonien und Feuerwerke gehören dazu wie Familienfeste und üppige Mahlzeiten. Während Tet Nguyen Dan kannst du viele lokale Bräuche erleben, wie das Überreichen von Glücksgeld in roten Umschlägen und das Tragen von Ao Dai, den traditionellen vietnamesischen Kleidern. Tet bietet dir eine einzigartige Gelegenheit, die Kultur und die herzliche Gastfreundschaft Vietnams hautnah zu erleben.

Vietnam neujahr 003 scaled
Vietnam neujahr 001 scaled

Saigon Food-Guide: Die besten Streetfood Spots in Vietnam

Wie finde ich authentisches Essen in Vietnam?

Saigon ist ein Paradies für uns Foodies. Besonders die Garküchen und Streetfood-Stände der Stadt bieten eine großartige Vielfalt fantastischer Speisen. Die Karte besteht meist aus 2 bis 3 Gerichten, ohne große Auswahl anderer Speisen. Unser bestes Essen fanden wir oft in unscheinbaren Läden, weit abseits aller Google-Empfehlungen. Schlendert am besten völlig unvoreingenommen durch die Gassen, achtet auf das geschäftige Treiben der Einheimischen und die kleinen, oft unbequemen Stühle, die nicht immer für europäische Durchschnittsgrößen gemacht sind. Ich, mit meinen 1,88m, hatte schon so meine Schwierigkeiten. Das Essen hat aber alles wieder gut gemacht. Orientiert euch an den verlockenden Düften der dampfenden Kessel – denn dort erwartet euch das beste kulinarische Erlebnis.

Die 25 wichtigsten Gerichte die du in Vietnam kennen musst

Hier findest du die beliebtesten Gerichte Vietnams und ihre Erklärung. Die Links führen dich zu meinen eigenen Rezepten, auf meinem Blog.

  • Pho: Aromatische und wohl bekannteste Suppe mit Reisnudeln, meist mit Rindfleisch oder Huhn, und frischen Kräutern.
  • Banh Mi: Vietnamesisches Baguette, gefüllt mit Fleisch, Gemüse und verschiedenen Soßen … zum Rezept.
  • Goi Cuon: Frühlingsrollen mit Garnelen, Schweinefleisch, Reisnudeln und Kräutern, in Reispapier gewickelt.
  • Bun Cha: Gegrillte Schweinefleischbällchen, serviert mit Reisnudeln, frischen Kräutern und Dipsauce … zum Rezept.
  • Cao Lau: Nudelgericht aus Hoi An mit Schweinefleisch, Kräutern und knusprigen Reiswaffeln.
  • Com Tam: Bruchreis, serviert mit gegrilltem Schweinefleisch, Ei und verschiedenen Beilagen.
  • Hu Tieu: Südvietnamesische Nudelsuppe mit Schweinefleisch, Garnelen und verschiedenen Gemüsen.
  • Banh Xeo: Knusprige Pfannkuchen mit Garnelen, Schweinefleisch und Mungobohnen, in Reispapier gewickelt … zum Rezept.
  • Mi Quang: Nudelsuppe aus Zentralvietnam, mit Garnelen, Schweinefleisch und frischen Kräutern.
  • Banh Cuon: Gedämpfte Reismehlrollen, gefüllt mit Schweinefleisch und Pilzen, serviert mit Dipsauce.
  • Bun Bo Hue: Scharfe Rindfleischnudelsuppe aus der Stadt Hue, gewürzt mit Zitronengras und Chili.
  • Cha Ca: Gegrillter Fisch mit Kurkuma und Dill, serviert mit Reisnudeln und Erdnüssen.
  • Canh Chua: Saure Suppe mit Fisch, Tomaten, Ananas und Kräutern, typisch im Mekong-Delta.
  • Nem Ran: Frittierte Frühlingsrollen, gefüllt mit Schweinefleisch, Glasnudeln und Gemüse.
  • Xoi: Klebreis, oft süß oder herzhaft serviert, mit verschiedenen Toppings wie Fleisch oder Bohnen.
  • Bo La Lot: Gegrilltes Rindfleisch, eingewickelt in Betelblätter, serviert mit Reisnudeln und Kräutern … zum Rezept.
  • Lau: Vietnamesischer Feuertopf, mit einer Auswahl an Fleisch, Meeresfrüchten und Gemüse.
  • Ga Nuong: Gegrilltes Hähnchen, mariniert mit Zitronengras und Gewürzen.
  • Banh Beo: Kleine Reisküchlein, serviert mit getrockneten Garnelen und Frühlingszwiebeln.
  • Ca Kho To: Karamellisierter Fisch in Tontopf, gewürzt mit schwarzem Pfeffer und Fischsauce.
  • Bo Kho: Rindereintopf mit Karotten und Kräutern, serviert mit Baguette oder Reisnudeln.
  • Bun Thit Nuong: Reisnudeln mit gegrilltem Schweinefleisch, Erdnüssen und Kräutern, serviert mit Dipsauce.
  • Thit Kho To: Karamellisiertes Schweinefleisch in Tontopf, mit Eiern und Kokoswasser gekocht.
  • Che: Süßspeise, oft aus Bohnen, Tapioka und Kokosmilch zubereitet.
  • Bun Rieu: Reisnudelsuppe mit Krabbenpaste, Tomaten und Tofu.

Unsere Food Tour Empfehlung für Saigon

Webseite: https://xotours.vn
Lohnenswert: YES !!!
Gruppengröße: ca. 20 Personen
Preise: 80,00 $ pro Person

Beschreibung: Am ersten Tag unserer Reise haben wir eine gigantische Food Tour mit den Frauen von XO Tours, Saigon Food Tours, unternommen. Das Forbes Magazine hat diese Tour als eine der 50 besten Food-Touren weltweit ausgezeichnet, und ja, wir waren genauso begeistert. Die Tour ist hervorragend organisiert: Man wird direkt am Hotel mit dem Roller abgeholt, Allergien werden frühzeitig erfragt, und eine Versicherung für die Rollerfahrt ist inklusive – in Vietnam sind das Punkte, die keineswegs selbstverständlich sind. Wir empfehlen die Gruppentour, da eine tolle Atmosphäre mit Menschen aus aller Welt entstanden ist . Wir wurden durch das nächtliche Vietnam geführt, auch zu Food-Locations außerhalb der üblichen Bezirke. Die Tour ist für vietnamesische Verhältnisse nicht günstig, aber sehr empfehlenswert!

Vietnam tour 001 2 scaled
Vietnam Tour 001
Vietnam Tour 002

Die besten Garküchen in Saigon: da wo die Einheimischen Essen

Wo: Noodles 44 *G.Maps (Bezirk 4)
Öffnungszeiten: 6:00-13:30 Uhr
Preise: Wonton für 40.000VND (1,45 EURO)
Beschreibung: Hier findest du sehr leckere und günstige Wonton Noodles für wenig Geld, umgeben von Einheimischen. Touristen haben wir keine gesehen.

Vietnam Food 003 scaled

Wo: Hủ tiếu Nam Vang Hưng Phát *G.Maps (Bezirk 1)
Öffnungszeiten: 7:00-21:00 Uhr
Preise: Hủ tiếu mit Fleisch, Garnelen und Gemüse für 80.000VND (2,89 EURO)
Beschreibung: Hier bekommst du eine sehr leckere Hủ tiếu, eine kräftige Nudelsuppe mit Fleisch, Garnelen und Gemüse

Wo: Ốc Oanh *G.Maps (Bezirk 4)
Öffnungszeiten: 13:00-00:00 Uhr
Preise: NA
Beschreibung: Hier bekommst du fantastische Meeresfrüchte in allen Variationen, sehr frisch und authentisch.

Wo: Quán Bò Né Ký Con *G.Maps (Bezirk 4)
Öffnungszeiten: 05:30-21:00 Uhr
Preise: Bò Né für 65.000VND (2,35 EURO)
Beschreibung: Hier bekommst du Bò Né, eine gusseiserne Platte auf der Steak, Ei, Paté und Zwiebeln serviert wird *sehr lecker!

Food an jeder Ecke: die Straßenverkäufer von Saigon

Saigon fühlt sich wie ein einziges kulinarisches Paradies an, denn Essen wird überall angeboten. Beim Kauf ist es wichtig, darauf zu achten, dass jedes Essen frisch zubereitet wird. Besteht darauf, um sicherzugehen, dass es nicht lange in der Wärme gelegen hat. Dies gilt besonders für Obst und Getränke. Frische Zutaten garantieren nicht nur besseren Geschmack, sondern auch mehr Sicherheit für eure Gesundheit. Streetfood-Stände sind ideal, um authentische und frisch zubereitete Köstlichkeiten zu genießen. Beobachtet, wie das Essen vor euren Augen zubereitet wird, und lasst euch von den vielfältigen Aromen überraschen, die Saigon zu bieten hat.

Vietnam food 005 scaled

Vietnams erstes Sternerestaurant, das Ănăn Saigon

Zum Abschluss unserer Reise hatten wir das Vergnügen, im Ănăn Saigon *G.Maps zu speisen, dem einzigen Sternerestaurant, ausgezeichnet mit dem Preis für die 50 besten Restaurants in Asien, das die vietnamesische Küche auf höchstem Niveau zelebriert. Das Menü bot eine gastronomische Sternenreise von Nord nach Süd Vietnam und nahm uns mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die vielfältigen Aromen und Traditionen des Landes. Auf unseren Reisen haben wir viel Streetfood probiert und uns auf neue Gerichte eingelassen. Spannend war zu sehen, wie die einfach Straßenküche auf Sterneniveau interpretiert werden kann.

„Anan means, “eat, eat” and is located in Chợ Cũ along Ton That Dam Street, a wet market in the heart of bustling Saigon. Chef Peter elevates street food and traditional dishes towards a fine dining experience using fresh local ingredients, incorporating French culinary techniques, all while retaining the essential flavors at the heart of Vietnamese cuisine.“ Quelle: https://anansaigon.com

Webseite: https://anansaigon.com

Vietnamesischer Kaffee: Kultur, Tradition und Genuss

In Vietnam ist Kaffee mehr als nur ein Getränk – er ist ein wichtiger Teil der Kultur und des täglichen Lebens. Saigon bietet unzählige Möglichkeiten, die Vielfalt des vietnamesischen Kaffees zu entdecken. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Cafe Apartments *G.Maps, einem umgebauten Wohnhaus, das heute eine Vielzahl an charmanten Cafés beherbergt. Jedes Stockwerk bietet eine andere Atmosphäre und einzigartige Kaffeekreationen, geöffnet von Montag bis Sonntag, 07:00 – 23:00 Uhr.

Ein weiteres Highlight war der Kaffeekurs bei Lacàph Coffee *G.Maps. Hier durften wir die Kunst des vietnamesischen Kaffeebrühens erlernen und das ein oder andere Mitbringsel für Zuhause einpacken. Ein Café zum Verweilen war das kleine und sehr versteckte Café BẢN Cà Phê *G.Maps. Uns verzauberte die gemütliche Atmosphäre, umringt von Mangas, Bücher und dem exzellenten Kaffee.

Vietnam kaffee 001 scaled
Vietnam kaffee 003 scaled
Wie gefällt dir der Beitrag?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen