Bei Oma schmeckt es am besten und nichts geht über die Rezepte der Großmütter. Gerne erinnere ich mich an die Zeit zurück und verbringe so einige Momente damit, meine Lieblingsgerichte von damals nachzukochen. Es gibt Rezepte, die keinem bestimmten Trend folgen, sie sind einfach da und bleiben für immer. Wenn ich an meine Kindheitserinnerungen denke, denke ich an Grießschnitten, Kartäuser Klöße, gefüllte Nudeln, Apfel- und Zwetschgenblootz, Dampfnudeln und viele weitere Klassiker, die mich bis heute begleiten. In diesem Beitrag schauen wir in die Töpfe und schwingen ein paar Pfannen für herzhafte und deftige Soulfood Klassiker.

Ein Gulasch so zart, kräftig und zum Hineinlegen – doch auf was kommt es an? In der Ruhe liegt die Kraft. Gulasch ist ein typisches Schmorgericht mit einer langen Garzeit. Im gewöhnlichen Topf darf ein Gulasch gut und gerne drei bis vier Stunden schmurgeln. Doch was passiert beim leisen simmern? Bei Temperaturen über 65 °C wird das harte Bindegewebe zerstört und Eiweiß bzw. das Kollagen freigesetzt. Kollagen kennt ihr als eine Art glibbrige, gelatineartige Masse. Diese sorgt für die mürbe Konsistenz des Fleisches und eine schöne Saftigkeit im Inneren. Für die Umwandlung wird Zeit benötigt, die der wichtigste Baustein für dein perfektes Gulasch ist. Setze das Gulasch früh an, sodass es die benötigte Zeit bekommt. Lieber zu lang als zu kurz.

gulasch 07

Omas Gulasch mit Portwein & Hagebutte

Portwein Gulasch mit Hagebuttenmark bedeutet echtes Soulfood, das an Großmutters Küche erinnert. Eine dunkle und sehr intensive Soße, die milde Süße der Hagebutte und zartem Rindfleisch versetzen dich in den Foodhimmel.

gulasch 03

Ich als alter Halbschwabe & Bayer bevorzuge natürlich Spätzle als klassische Beilage. In Butter angebacken sind sie für mich die absolute Nummer eins unter den Gulasch- Beilagen. Das Grundrezept findest du im im Beitrag.

Sorry, no content found.

Du hast ein Rezept ausprobiert?

Vielen lieben Dank dafür!

Es wäre schön wenn du mich unter deinem Social Media Beitrag mit #foodbyjos @foodbyjos markierst, sodass ich dein Ergebnis anschauen kann. Sehr gerne kannst du einen Kommentar & eine Sternebewertung im Rezept hinterlassen. Ich lerne durch dein Feedback dazu und freue mich auf neue Anregungen.

Folge mir auf Social Media

Scroll to Top